MPU-Vorbereitung beim Psychologen

Dr. Andrea Augustin
Diplom-Psychologe


MPU-Beratung Freiberg

Kontakt


info@psychologie-augustin.de
01511 5806383

Schreiben Sie mir gern eine Mail oder SMS, wenn Sie einen Termin vereinbaren möchten. Während der laufenden Therapiestunden bin ich nicht immer telefonisch erreichbar.

Ich bin Verkehrspsychologe in Meißen sowie Freiberg und bereite Sie auf Ihre MPU vor. Dafür biete ich MPU-Kurse in Form von Einzelterminen an. Nach einer gründlichen Analyse Ihrer Situation arbeiten wir Schritt für Schritt alle Punkte, die aus meiner Sicht für eine positive Begutachtung nötig sind, gemeinsam ab. Sie erhalten dann eine Bescheinigung, dass Sie eine Intervention/ Maßnahme bei einem Verkehrspsychologen absolviert haben. Diese können Sie bei der Begutachtung vorlegen.
Verkehrspsychologe Meißen und Freiberg

Was erwartet Sie bei der MPU?

Es gibt drei „typische“ Anlässe für eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung bzw. für eine Begutachtung der Fahreignung:

    • MPU wegen Alkohol
    • Drogendelikte
    • Anordnung einer MPU weil Sie acht Punkte in Flensburg erreicht haben

Darüber hinaus gibt es Sonderfälle, etwa wenn Sie als Fahrradfahrer unter Alkoholeinfluss standen und Ihnen eine MPU auferlegt wird oder wenn nicht zu viele Punkte, sondern eine „große“ Straftat (z. B. Unfallflucht, schwere Körperverletzung mit Verkehrsbezug) Anlass der Begutachtung sind.

Die MPU selbst besteht dann aus mehreren Teilen, die üblicherweise alle an einem Tag absolviert werden:

    • Gespräch mit dem psychologischen Gutachter
    • ärztliche Untersuchung
    • Konzentrationstest am PC
    • Fragebögen zum Verkehrsverhalten, zum Delikt und ggf. Wissensfragen

 

Vorbereitung für das Gespräch mit dem MPU-Gutachter

Der meist „gefürchtete“ Teil ist das psychologische Interview, in welchem Sie zum Delikt oder den Delikten, der Deliktvorgeschichte, früherem Fehlverhalten und dessen Motiven, zu Veränderungen im Verhalten, neuen Einstellungen und möglichen Rückfällen in alte Muster Stellung nehmen. Bei Drogen- oder Alkoholfragestellungen kann darüber hinaus eine Abstinenz notwendig werden.

Was genau bei Ihnen für das Bestehen der MPU notwendig ist, analysiert der Gutachter im diagnostischen Gespräch. Er wird also beispielsweise bei einer Alkoholproblematik zunächst erfragen, wie stark diese ausgeprägt ist, um herauszufinden, ob eine Abstinenzpflicht besteht. Im nächsten Schritt wird dann geprüft, ob diese auch vorgewiesen werden kann und ob der „Prüfling“ ausreichende Strategien für einer dauerhafte Abstinenz beschreiben kann.

Bei einem ersten Gespräch in meiner verkehrspsychologischen Praxis analysieren wir, in welche „Kategorie“ Sie der Gutachter höchstwahrscheinlich einordnen wird und was Sie dann für eine positive MPU lernen oder nachweisen sollten. Danach richten sich die Inhalte der nachfolgenden Termine.

Warum sitzt auf dem Titelbild ein Hase im Cabrio?

Weil ich das lustiger finde als die sonstigen Bilder von glücklichen Menschen, die mit strahlendem Lächeln vor ihrem Auto stehen, sich gegenseitig in die Arme fallen und mit dem Autoschlüssel in die Kamera winken oder übernatürlich fröhlich aus dem Autofenster heraus strahlen.